Gesundes Yoga und Pilates Training im Wohlfühlbereich Stuttgart…
Sunrise, sunrise…

Sunrise, sunrise…

Oder: Warum du sicherlich viele gute Gründe hast, deinen Tag nicht mit einer Yogapraxis zubeginnen?

Am frühen Morgen sind mein Körper und Geist noch nicht wach genug für eine gute Yogapraxis.

Ein ruhiger Geist und Körper sind die besten Voraussetzungen für eine erfüllte Praxis.
… dein Kopf ist – noch vor dem ersten Blick in Social Chats und sonstige Nachrichten frei von Eindrücken und Gedanken, die optimale Basis für eine achtsame Praxis.
… du spürst achtsam jeden Dehnung und Drehung in Deinem (müden) Körper, und sind sie auch noch so klein :>).
… und anschließend sind Körper und Geist wach und freuen sich auf den Tag.

Mir fällt nicht ein, was ich so alleine machen könnte.

Egal, begib Dich auf Deine Matte und …
… atme ein – spüre den Augenblick, atme aus – schenke Dir ein inneres Lächeln für Deine Praxis und den Moment.
… vielleicht nicht mehr, befreie Dich von der Vorstellung, dass die Praxis „komplex“ sein muss, ganz im Gegenteil ist auch hier oft weniger VIEL MEHR.
… vielleicht ein paar Sonnengrüße dazu, und am Ende wieder ein paar achtsame Atemzüge.

Wenn ich früh praktiziere fehlt mir Zeit zum Schlafen und der Tag ist gelaufen. Ich bin ein Morgenmuffel und frühe Aktivität passt nicht zu mir

… du solltest Dir eher wenig vornehmen. 15 Minuten, vielleicht 20 sind möglicherweise bereits sehr gut für Dich.
… lieber täglich 10 Minuten als 1 wöchentlich eine Marathon-Session, das ist viel wirkungsvoller und kann dann zu einem Teil Deines Tagesablaufs werden :>).
… und die Praxis gibt Dir sicherlich mehr Energie, Gelassenheit und Freude für den Tag als der möglicherweise geringfügig kürzere Schlaf.

Zuhause finde ich einfach keine Ruhe (Kinder, Mann, Freundin, Hund, Katze, …) und keinen Platz für meine Matte.

… für Pranayama und Meditation im Sitzen oder Dehnen Deines Körpers im Stehen ist auch ein kleines Handtuch ausreichend.
… ansonsten: komme ins Sunrise Yoga am Dienstag im Studio Süd, Mittwoch und Freitag im Studio West.


Es gibt für mich keinen erfrischenderen Start in den Tag, als diesen mit einer Yogapraxis zu begrüßen und ihn mit Energie, Gelassenheit, Offenheit und einem inneren Lächeln zu beginnen.

Ach ja - Yoga am Morgen kann süchtig machen. Aber ich kenne keine Abhängigkeit, die kurz-und langfristig besser tut. Also lass alle unmöglichen Bedenken beiseite und freue Dich auf den nächsten Morgen!

Bernhard