Pranayama für Einsteiger

Pranayama für Einsteiger Margarita

Anmeldung

Was ist eigentlich Pranayama? Wenn du Yoga regelmäßig übst, dann kommst du an diesem Begriff nicht vorbei. Manche halten Pranayama für beiläufig, unwichtig oder gar überflüssig. In unserer körperbetonten und formausgerichteten westlichen Weltanschauung hat die energiebetonte Atmung kaum Platz. Atmen können wir schliesslich gleich nach der Geburt und wir brauchen nicht mal etwas dafür tun – ein Geschenk des Universums :-)

Aber wenn du einmal die wirkliche Macht deines Atems gespürt hast, wirst du Pranayama als eigenständiges Übungsfeld ansehen. Deine Yoga Praxis wird sich dadurch grundlegend verändern, und du nimmst auch die positiven Auswirkungen auf deine körperliche und mentale Gesundheit wahr.

Vor die liegt jetzt ein spannender Weg: den Atem wahrzunehmen, ihn zu spüren, zu kontrollieren, zu verändern und auszudehnen erfordert enorme Geduld und Achtsamkeit.

Und genau damit werden wir uns in diesem Workshop beschäftigen. Wir erforschen den eigenen natürlichen Atem. Wir lernen unsere Atemmuskel kennen und üben, sie richtig einzusetzen. Wir erproben unterschiedliche Atemtechniken und erfahren, warum langsam besser ist.

Inhalte des Workshops

  • Pranayama: wieso weshalb warum?
  • die sitzende Haltung und ihre Bedeutung für den Atem
  • Anatomie des Atems und die Atemmuskulatur
  • gesundheitliche Auswirkung des Pranayama
  • Atem und Emotionen
  • Ujjayi – die yogische Atmung
  • Balance der Energien: Nadi Shodhana
  • Raum für deine Fragen

Level

Du hat noch keine oder recht wenig Erfahrung mit Pranayama? – das ist dein Workshop.

Infos

Location

moveorespiro | studio süd
Adlerstr. 31
70191 Stuttgart

Gäste

Für deine Anfahrt und Unterkunft findest du hier jede Menge Tipps

Margarita

Ich hatte nie gedacht, dass ich Yoga unterrichten werde … es hat sich einfach so entwickelt. Heute ist es für mich umso klarer, dass ich (mit einer Leidenschaft, die ich nicht in mir vermutet habe) unterrichten möchte, und ich tue es liebend gerne. Ich lehre und lerne Tag für Tag mit und von meinen Schülern – für mich ist es ein Geben und Nehmen.

Ich liebe Präzision auf der Yogamatte. Die klassischen Haltungen sind für mich ein Ausgangspunkt für die innere Entdeckung, für einen Weg um Freundschaft mit dem eigenen Körper zu schließen. Eine Asana einzunehmen, ist für mich nicht einfach eine bestimmte Konstellation der Gliedmaßen und Muskeln. Es ist viel mehr ein optimales Positionieren des individuellen Körpers. Im Vordergrund steht bei mir immer das Bewusstsein, dass wir alle verschieden sind und alle etwas anderes brauchen. Und wenn es richtig gemacht wird, dann gibt es ein ganz klares inneres Gefühl der Schwerelosigkeit und Leichtigkeit – trotz der kraftvollen Haltung.

Kraftvolle Asanapraxis, ein geerdeter Basis, Konzentration und Verbindung zwischen Bewegung und Atmung, das alles führt mich zu innerer Ruhe, schafft Raum für Entspannung, bringt die Klarheit und Ausgeglichenheit. Zuerst auf der Matte und dann unmerklich verbreitet sich diese Wirkung und geht weit über die Grenzen meiner Matte hinaus in den Alltag und verändert meine Haltung und mein Leben. Das ist meine Faszination im Yoga. Und das möchte ich in meinen Stunden weitergeben.

Erfahrung und Qualifikation

  • 2015 - YA 200 Yoga Lehrer Ausbildung bei Almut Schotte (200 Stunden)
  • 2016 - Pre&Postnatal (YTT 300, 24h), Moveorespiro, bei Silvya Ritter
  • 2017 - Yin Yoga, Modul 1 (YTT 300, 25h) Moveorespiro, bei Stefanie Arend
  • seit 2017 in der modularen Ausbildung YTT300+ bei moveorespiro
Margarita